Das richtige Format für Ihr Schnittprogramm

von vinett-video Mediaservice

Videoschnitt-Software Es gibt unzählige Videoformate, die für unterschiedliche Anwendungsbereiche entwickelt worden sind. Ein Videoformat ist MPEG-2, das als Standard für handelsübliche Video-DVDs gilt. Da viele unserer Kunden Ihre alten Kassettenaufnahmen gerne über Ihren DVD-Player am heimischen Fernseher betrachten möchten, werden die von uns überspielten Bänder standardmäßig in das MPEG-2 Format (mehr zu den technische Details) konvertiert.

Allerdings "versteht" nicht jedes Videoschnittprogramm ohne einen sogenannten Codec MPEG-2. Windows-Nutzer müssen in aller Regel keine Schwierigkeiten erwarten, da ein entsprechender Codec bei neueren Windows-Versionen vorinstalliert ist bzw. zusätzlich zur Schnittsoftware oft installiert wird.

iMovie unterstützt kein MPEG-2

Apple-Nutzer, die Ihre Videos gerne mit dem Programm iMovie nachbearbeiten möchten, müssen hingegen einiges beachten. iMovie unterstützt keine MPEG-2 kodierten Videodateien. Stattdessen empfehlen wir die Videoformate DV (nur bei MiniDV und Digital8) und MP4 (bei VHS, VHS-C, Video8 und Hi8). DV kodierte Aufnahmen sind verhältnismäßig groß (13 Gb/Stunde), so dass diese von uns auf Festplatten oder größeren USB-Sticks ausgeliefert werden. MP4 Videos benötigen wesentlich weniger Speicher und können auf DVDs gesichert werden.

Möchten Sie Ihr Video mit iMovie bearbeiten, werden wir auf Wunsch eine entsprechende Konvertierung des digitalisierten Materials nach DV oder MPEG-4 für Sie vornehmen. Am besten nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf.

Haben Sie weitere Fragen? Wir beraten Sie gern!