VHS-Kassetten kaufen – wie kommt man an Leerkassetten?

von vinett-video Mediaservice

Nicht überall haben VHS-Kassetten ausgedient. Viele Menschen nutzen sie immer noch gern zum Aufzeichnen von Fernsehsendungen oder für eigene Heimvideos. Dabei gibt es allerdings ein Problem: VHS-Kassetten, vor allem Leerkassetten, sind kaum noch zu finden. Die digitale Aufzeichnung hat das 1976 erfundene Home Video System nahezu überall abgelöst und 2008 wurde die Produktion von VHS-Kassetten eingestellt. Woher lassen sich also noch Leerkassetten erwerben, die sich zum Aufnehmen eignen? Wir haben im folgenden Beitrag ein paar Tipps gesammelt, die Ihnen die Suche erleichtern sollte.

Viele Wege führen nach Rom – so findet man Leerkassetten

Wer gern auf Video aufnimmt und hierfür auf der Suche nach Leerkassetten ist, muss trotz eingestellter Produktion nicht verzweifeln. Es gibt tatsächlich verschiedene Wege über die VHS-Kassetten - sogar neuwertige Leerkassetten - besorgt werden können. Die gängigsten Methoden sind folgende:

Ebay und Co

Wer auf der Suche nach Leerkassetten ist, der kann sein Glück auf Ebay und anderen Auktionshäusern versuchen. Hier bieten Privatleute und Händler Restbestände an, die sich im normalen Handel oft nicht mehr verkaufen lassen. Wer hier noch alte VHS Leerkassetten anbietet, lässt die Käufer lieber zu sich kommen und nutzt diese Online-Auktionen. So hat man als Suchender häufig Glück und kann sogar zwischen verschiedenen Anbietern wählen.

Oft werden die Leerkassetten gleich im Paket verkauft. Die Preise richten sich ganz nach Angebot und Nachfrage. In der Regel zahlt man am Ende aber keine astronomischen Preise. 10 Leerkassetten erhält man manchmal schon für knapp 10 Euro zzgl. Versandkosten.

Im Online Handel

Wer sich auf die Suche nach VHS-Leerkassetten begibt, der wird im Internet nicht nur bei Online- Auktionshäusern fündig, sondern auch auf großen Shopping-Portalen wie Amazon. Auch hier bieten Händler gängige Arten von Kassetten zum Verkauf an, die allesamt neuwertig und original verpackt zu fairen Preisen erhältlich sind.

Im Handel vor Ort

Kaum zu glauben aber wahr: viele Elektrofachhändler haben tatsächlich noch VHS-Leerkassetten und bieten sie ganz normal im Handel an. Diese wurden im letzten Jahrzehnt im Großhandel eingekauft, und seitdem nicht vollständig weiter verkauft. Darum lagern einige Händler immer noch größere Leerkassetten-Bestände und verkaufen die Bänder wie gehabt in ihren Filialen. Auch in Supermärkten tauchen gelegentlich VHS-Kassetten auf. Wer hier auf der Suche nach neuen Kassetten ist, sollte die Augen offen halten oder auch einfach direkt nachfragen.

Flohmarkt und Kleinanzeigen

Flohmärkte sind Umschlagplätze für alles was man selbst nicht mehr benötigt, aber andere durchaus noch gebrauchen könnten. So ist es kein Wunder, dass auch hier häufig alte VHS-Kassetten auftauchen. Zwar handelt es sich hier meist um benutzte VHS-Kassetten, allerdings hin und wieder auch um Leerkassetten.

Wer nicht lange auf Flohmärkten stöbern will, der kann seine Suche ins Internet verlagern. Kleinanzeigen sind das digitale äquivalent zum Flohmarkt. Praktisch ist hierbei natürlich, dass man ganz gezielt nach VHS-Kassetten suchen kann.

Sammlerforen

Ist man auf der Suche nach einem ganz speziellen Kassetten-Typ, der sich nicht mit den bisherigen Methoden auffinden lies, ist es oft hilfreich, sich an spezielle VHS-Sammler und Fan-Foren zu wenden. Hier bieten VHS-Liebhaber neben VHS-Kassetten auch Leerkassetten zum Tausch oder Kauf an. Selbst wenn keines der Forenmitglieder Leerkassetten anbietet, kann die Community häufig trotzdem hilfreiche Tipps und Erfahrungsberichten bei der Suche geben.

Es gibt eine viele Wege und Möglichkeiten auch heute noch an neuwertige Leerkassetten zu gelangen. Dank vieler Angebote des Gebrauchtwarenhandels und Internets ist der Erwerb fast genauso problemlos wie vor 2008 möglich.

Bereits bespielte VHS-Kassetten: eine Alternative?

Viele VHS-Fans kaufen neben Leerkassetten häufig auch bereits bespielte VHS-Kassetten, die sie dann für eigene Aufnahmen einfach überspielen. Das kann in der Tat eine günstige Alternative sein.

Bespielte VHS-Kassetten werden von vielen meist entsorgt, nachdem sie ihre Videoschätze digitalisiert haben. Manche versuchen aber noch ein wenig Geld mit den alten Kassetten zu verdienen und bieten sie im Netz oder auf Flohmärkten an. In der Regel wird für diese bespielten VHS-Kassetten nicht viel verlangt, sodass man im Vergleich zum Kauf von neuwertigen Leerkassetten eine Menge Geld sparen kann.

Hält man auf Flohmärkten oder im Internet Ausschau und findet bespielte VHS-Kassetten zu günstigen Preisen, so kann man diese (sofern sie in gutem Zustand sind, dazu siehe unten) ebenfalls nutzen, um seinen VHS-Kassettenbestand aufzustocken.

Worauf sollte man beim Kauf von Leerkassetten achten?

Zuletzt wollen wir noch ein paar Tipps zum Kauf von Leerkassetten geben. Wer hier nicht richtig aufpasst, der kann mit falsch gelagerten und beschädigten Bändern viel Pech haben. Wurden Kassetten nicht fachgerecht gelagert, könnten die Magnetbänder beschädigt sein. Um Probleme, die durch Alterung und Lagerung entstehen, zu vermeiden, sollte man beim Kauf von Leerkassetten auf die folgenden Punkte achten.

Das Alter

Wer heute noch originalverpackte VHS-Kassetten kauft, der muss davon ausgehen, dass sie mindestens 6 Jahre alt sind. Generell gilt: je jünger die VHS-Kassette desto länger hat man noch etwas von ihr und desto geringer ist die Gefahr, dass die Magnetbänder durch normale Alterungserscheinungen beschädigt sind. Wer Leerkassetten kauft, der achtet nach Möglichkeit also darauf, wann sie hergestellt wurden. In der Regel haben VHS-Kassetten ganz unabhängig davon, ob sie schon einmal ausgepackt wurden oder nicht, eine Lebensdauer von 20 bis 25 Jahren. Sehr alte Modelle sollte man also nach Möglichkeit meiden, auch wenn sie original verpackt sind.

Wie wurde die Kassette gelagert?

Es ist nicht immer leicht festzustellen, wie eine VHS Leerkassette gelagert wurde, allerdings gibt es durchaus kleine Anzeichen, auf die man achten kann. Von außen sieht man meist erst einmal nur die Hülle, an dieser lassen sich schon ein paar Indizien ablesen:

  • Ist die Hülle ausgeblichen, so wurde die Kassette lange in der Sonne gelagert und die dabei entstandene Hitze hat die Magnetbänder wahrscheinlich beschädigt.
  • Ist die Hülle gewellt oder feucht so wurde die Kassette nicht trocken genug gelagert. Auch das weist auf wahrscheinliche Schäden an den Bändern hin.
  • Klappert es auffällig in der Kassette, so deutet dies auf eine Beschädigung der Mechanik hin.
  • Ist die Hülle oder die Kassette verschmutzt, kann sogar ihr Videogerät beim Aufnehmen in Mitleidenschaft gezogen werden.

Ist die Kassette nicht in Plastik verpackt und kann aus der Hülle genommen werden, so sollte man auch die Kassette selbst auf Schäden prüfen und sich auch einmal das Band ansehen. Wellen, Knicke und eine beschädigte Magnetschicht sind so am besten zu erkennen.

Speziell für gebrauchte VHS-Kassetten

Während man sich bei originalverpackten VHS-Kassetten in gutem Zustand relativ sicher sein kann, dass der Inhalt in gutem Zustand ist, muss man bei gebrauchten VHS-Kassetten natürlich genauer hinschauen. Aber Vorsicht: ist die Kassette sauber und scheint allgemein in gutem Zustand, muss das nicht automatisch heißen, dass sie auch funktioniert. Wer gebrauchte VHS-Kassetten kauft, muss sich am Ende immer auf das Wort des Verkäufers verlassen. So ist immer ein wenig Bauchgefühl gefragt und für alle abenteuerlustigen gilt natürlich: je niedriger der Preis desto geringer das Risiko.

VHS Leerkassetten: die Ära ist noch nicht vorbei

Wer noch VHS Leerkassetten braucht, der muss nicht verzweifeln. Obwohl die Produktion 2008 eingestellt wurde, gibt es noch größere Bestände, die zum Teil auch ganz regulär im Handel zu finden sind. Viele weitere Alternativen helfen dabei, die VHS-Kassetten zu finden, die man braucht. Wer beim Kauf auf ein paar wichtige Punkte achtet, der kann ohne viel Aufwand weiter VHS-Kassetten nutzen.