Die 5 besten Indie-Filmfestivals in Deutschland

von vinett-video Mediaservice

Liebhaber-Blogs und Retro-Film-Seiten gibt es im World Wide Web zuhauf, so dass man hier leicht den Überblick verliert. Unsere persönlichen Favoriten könnten Ihnen da vielleicht eine Richtung weisen. In dieser Beitragsreihe werden wir Ihnen zukünftig unsere Top5 rund um Filme, HiFi und Nostalgie-Tech vorstellen. Den Anfang macht unsere Top5 der besten Independent-Filmfestivals in Deutschland.

Indie Film – Was ist das eigentlich?

Filme entstehen fast ausschließlich durch die Finanzierung von Filmförderanstalten, TV-Sendern und Produktionskonzernen. Hohe Ausgaben in der Produktion erfordern ebenso hohe Einnahmen, um mit einem Film keinen finanziellen Schiffbruch zu erleiden. Und da natürlich jeder Produzent, Darsteller, Studioleiter etc. auch noch einen hübschen Anteil daran verdienen möchte, unterliegen viele Filmemacher dem Diktat ihrer Finanziers.
In den letzten Jahren begann sich dies zu ändern. Durch die rasante technische Entwicklung lassen sich die Herstellungskosten von Filmen stark reduzieren und so bedarf es keiner Millionenförderungen mehr, um vorzeigbare, abendfüllende Filme zu produzieren.

Indie-Filmemacher sind Filmschaffende, die unabhängig von Förderungen und ohne Vorgaben von Produktionsfirmen professionelle Filme herstellen.
Die Grundfinanzierung von Indie-Filmen wird durch den Einsatz unbekannter Darsteller oder namhafte Schauspieler, die aber aus Liebe zu ihrem Fach auf hohe Gagen verzichten sowie durch viel Eigeninitiative und Crowfunding ermöglicht. Indie-Filme zeugen von Mut und Vision, denn ihre Macher fragen nicht nach der finanziellen Ausbeute, nach der Erlaubnis von Studiobossen oder den Trends am Filmmarkt – sie machen Filme um des Films willen.

Durch den immer größer werdenden Anteil von Indie-Filmen etablieren sich in Deutschland und weltweit immer mehr Indie-Filmfestivals. Sie geben (jungen) Filmemachern eine Plattform, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und mit anderen Filmemachern und möglichen Förderern in Kontakt zu treten. Ausserdem können sie dort gemeinsam mit den Zuschauern diskutieren und Ideen entwickeln.

Die unserer Meinung nach fünf besten Indie-Filmfestivals in Deutschland stellen wir Ihnen hier vor:

Platz 5: Independent Days | Filmfest

Independent Days | Filmfest

Wo: Karlsruhe; Filmtheater Schauburg
Wann: 22.-26. April 2015
Einreichfristen für Filme: 31. Oktober 2014
Besucherzahl: etwa 1000
Findet statt seit: 1999

Das Independent Days | Filmfest ist ein internationales Festival, das die ganze Bandbreite des Indie-Kinos abdeckt. An fünf Festival-Tagen werden zahlreiche internationale Produktionen gezeigt. Zu den Independent Days 2014 waren insgesamt 114 Filme aus aller Welt zu sehen.
In den Kategorien „Low Budget“ und „No Budget“ werden jedes Jahr jeweils drei Filme ausgezeichnet. Alle weiteren Einsendungen, die von der Festival-Jury ausgewählt wurden, werden als freies Filmprogramm im „Indierama“ gezeigt.
Bonus: Für die Independent Days 2015 ist ein Zusatzwettbewerb ausgeschrieben. Unter dem Titel „FUTURE SHAPES: Karlsruhe 3000“ können professionelle Filmemacher und ambitionierte Amateure einen Blick in die Zukunft der Stadt werfen und ihre Ideen in 10- bis 15-minütigen Beiträgen einreichen. Dieses experimentelle Projekt anlässlich des 300. Stadtgeburtstages katapultiert das Independent Days | Filmfest geradewegs in unsere Top5.

Platz 4: Snowdance Independent Film Festival

Snowdance Filmfest

Wo: Landsberg am Lech; verschiedene Locations wie Olympia Kino, Stadttheater, Historisches Rathaus
Wann: 30. Januar – 1. Februar 2015
Einreichfristen für Filme: ab September 2014; Deadline noch offen
Besucherzahl: <2000
Findet statt seit: 2014

Das Snowdance Festival ist der Neuling unter den Indie-Filmfestivals. Schauspieler Heiner Lauterbach, der Schirmherr des Festivals, und Regisseur Tom Bohn riefen das Snowdance Festival 2014 ins Leben und wollen damit der stetig wachsenden Independent-Filmszene und der dazugehörigen Industrie eine Plattform bieten. Gezeigt werden 20 vorselektierte Kurzfilme. "Wir stehen nicht auf Glamour sondern auf einzigartige Filme, Partys, Punk, Rock und Gothic." - Das ist das Motto des Festivals.
Noch so jung und schon über 2000 Besucher, das beschert dem Snowdance den vierten Platz in unserem Ranking.

Platz 3: Internationales Filmfest Oldenburg

Oldenburg Filmfest

Wo: Oldenburg; verschiedene Locations
Wann: 10.-14. September 2014
Einreichfristen für Filme: 13. Juni 2014 – leider schon vorbei
Besucherzahl: 15000
Findet statt seit: 1994

Eines der größten Indie-Filmfestivals Deutschlands ist das Internationale Filmfest Oldenburg. Durch die wachsende mediale Aufmerksamkeit, vor allem international, wird es schon das ‚Deutsche Sundance‘ genannt.
Es werden etwa 50 Langfilme und 20 Kurzfilme gezeigt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf deutschen und amerikanischen Produktionen. Zudem ehrt das Internationale Filmfest Oldenburg seit Beginn an verdiente Filmemacher und Schauspieler mit Tributes und Retrospektiven.
Bonus: Erneut präsentiert das Internationale Filmfest Oldenburg mit der JVA Oldenburg eine außergewöhnliche Spielstätte. Damit soll nicht nur das kulturelle Angebot für Insassen im Zuge ihrer Resozialisierung gestärkt werden. Zuschauer sollen gleichzeitig die Möglichkeit haben, Einblicke in die Gefängniswelt zu erhaschen.
Die mehr als stattlichen Besucherzahlen und die unkonventionellen Locations bringen dem Internationalen Filmfest Oldenburg unsere Bronzemedaille unter den deutschen Indie-Filmfestivals ein.

Platz 2: Sehsüchte

Sehsüchte Filmfest

Wo: Berlin, Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“
Wann: 30. April – 4. Mai 2014 – kommende Termine noch nicht bekannt
Einreichfristen für Filme: etwa bis Ende Januar
Besucherzahl: 7000
Findet statt seit: 1972

Oldie but Goldie – das internationale Studentenfilmfestival Sehsüchte ist der Veteran unter den Indie-Filmfestivals.
Als „FDJ-Studententage“ der Hochschule für Film und Fernsehen in der DDR keimte das Festival bis in die 80er-Jahre zu einem Geheimtipp für Filmliebhaber. Nach anfänglichen Anlaufproblemen nach der Wende wurde das Festival 1995 unter dem Titel „Sehsüchte“ wiederbelebt und ist inzwischen feste Instanz der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“.
In den Kategorien Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilm, sowie Musikvideos und Kinderfilme werden jedes Jahr etwa 150 Kurz- und Langfilme gezeigt. Die besten Einreichungen werden mit Geld- und Sachpreisen namhafter Unterstützer prämiert.
Der Fortbestand trotz Finanzierungsengpässen und politischen Umwälzungen, das breite Filmangebot und die beachtliche Eigeninitiative der Hochschul-Studenten bringt ‚Sehsüchte‘ auf Platz 2 unseres Rankings.

Platz 1: Blicke – Filmfestival des Ruhgebiets

Blicke Filmfest

Wo: Bochum, Endstation Kino
Wann: 19.-23. November 2014
Einreichfristen für Filme: 8. September 2014
Besucherzahl: 2000
Findet statt seit: 1993

Dass das Ruhrgebiet nicht erst seitdem Essen 2010 zur Kulturhauptstadt Europas erklärt wurde, kulturell etwas zu bieten hat, beweist das Filmfestival Blicke. Das zweitälteste Festival in unserem Ranking ist Plattform und Experimentiertisch für Filmemacher und Werke mit Bezug zum Ruhrgebiet. Das gebotene Spektrum deckt alle Facetten des Indie-Films ab: Dokumentar- und Spielfilme, Animationen und Experimentelles, Musikclips, Kurz- und Langfilme.
‚Blicke‘ setzt dabei seinen Fokus auch auf das junge Publikum – Kinder ab 4 Jahren werden spielerisch an Filme herangeführt. Denn man kann ja nie wissen, ob nicht der nächste große Regisseur unter ihnen schlummert.
Die große Offenheit gegenüber dem Publikum und die Symbiose von Inhalt mit regionalem Bezug bringen dem Filmfest Blicke den ersten Platz unter dem Indie-Filmfestivals in Deutschland ein.

Natürlich ist dies nur eine Auswahl unter den vielen Indie-Filmfestivals in Deutschland. So wie die Indie-Filmszene stetig wächst, gedeiht auch die dazugehörige Festivallandschaft. Besonders regionale Festivals werden immer beliebter.
Unser Ranking stützt sich neben den Besucherzahlen natürlich auch auf subjektives Empfinden – doch es soll eine kleine Anregung sein, welche Indie-Filmfestivals in Deutschland eine Reise wert sind.