(0341) 331 22 44
Mo - Fr: 10 - 18 Uhr
Info-board-2
Blog
Ratgeber

Videoschnittprogramme - kostenlose Software für Einsteiger und Fortgeschrittene

von vinett-video Mediaservice

Wir möchten Sie nicht nur bei der Digitalisierung Ihrer Videos unterstützen, sondern Sie auch gleichzeitig bei der nachträglichen Bearbeitung beraten. Für diesen Zweck stellen wir Ihnen eine Reihe von Schnittprogrammen vor, die auf die Bedürfnisse von Anfängern bis hin zu fortgeschrittenen Anwendern zugeschnitten sind.

Windows Movie Maker - Einsteiger, kostenlos

Mit Windows Live Movie Maker können Sie aus Ihren Fotos und Videos schnell und einfach Filme erstellen. Sie können Spezialeffekte, Übergänge, Ton und Bildtitel hinzufügen. Die AutoMovie-Funktion erledigt bei Bedarf alles auf Knopfdruck. Darüber hinaus können Sie Ihre Videos verwalten, organisieren und Ihre Filme auf Webseiten wie YouTube hochladen. Der Movie Maker ist kostenlos, allerdings unter Windows standardmäßig nicht installiert. Für einfache Schnitte und Übergänge sowie für die Erstellung eines Titelbildes ist diese Software sehr zu empfehlen. Leider wurde die Entwicklung eingestellt.

Zum Download

Magix Video easy - Einsteiger, kostenpflichtig

Video easy HD wurde für Einsteiger konzipiert und kommt mit einer einfachen und aufgeräumten Oberfläche samt extra großen Schaltflächen daher. Neben vielen Menüvorlagen für DVDs sind im Programm auch Exportmöglichkeiten als Datei oder zur direkten Veröffentlichung Ihrer Videos auf YouTube enthalten. Ferner gibt es einen Anschluss- und Einführungsassistenten, sowie einen automatischen Videoschnitt-Assistenten. Viele Hilfefunktionen sind als Videoclips verfügbar. Neu in der HD-Version sind die Unterstützung von Blu-ray- und AVCHD-Disks und eine erweiterte Audiobearbeitung. Magix Video easy ist ein Programm für den Einstieg in das Thema Videoschneiden. Dabei sind viele Funktionen weggelassen, die Anfänger oder Gelegenheits-Filmer schlicht nicht benötigen. Ob der Preis von 49 EUR gerechtfertigt ist, kann der Anwender durch Ausprobieren der Testversion selbst entscheiden.

Zu Amazon

Shotcut - Fortgeschritten, kostenlos

Shotcut ist Open Source und steht für Windows, Mac und Linux kostenlos zur Verfügung. Es bringt leistungsstarke Editing-Features, Filter und Effekte für Video und Audio mit, kann HD und 4K, erlaubt die Nutzung verschiedener Hardware von Drittanbietern und unterstützt dank FFmpeg diverse Datei-Formate und Codecs. Mit der Trimm-Funktion kann man Videos am Anfang sowie Ende beschneiden. Für Farbkorrekturen und Unschärfen bringt Shotcut entsprechnede Effekte mit und speichert vorgenommene Einstellungen ab, sodass sie als Vorlagen für andere Videos bereit stehen. Allerdings brennt Shortcut Videos nicht direkt auf DVD, wozu andere Software erforderlich ist. Anfänger "erschlägt" Shotcut mit einer Fülle an Einstellungen beim Exportieren von Filmen.

Zum Download

Avidemux - Fortgeschritten, kostenlos

Das Open-Source-Schnittprogramm Avidemux gab es lange Zeit nur für Linux, es ist mittlerweile aber auch als Version für Windows und Mac erhältlich. Das Programm einen großen Umfang an verschiedenen und auch leistungsstarken Features, die einen Anfänger aber leicht überfordern können. Avidemux kann unter anderem MPEG1 und 2, AVI und OGM lesen und konvertieren.

Zum Download

Dieses Video gibt einen guten Überblick über weitere Videoschnittprogramme:

Das richtige Videoformat

Es gibt unzählige Videoformate, die für unterschiedliche Anwendungsbereiche entwickelt worden sind. Ein Videoformat ist MPEG-2, das als Standard für handelsübliche Video-DVDs gilt. Da viele unserer Kunden Ihre alten Kassettenaufnahmen gerne über Ihren DVD-Player am heimischen Fernseher betrachten möchten, werden die von uns überspielten Bänder standardmäßig in das MPEG-2 Format konvertiert.

Allerdings "versteht" nicht jedes Videoschnittprogramm ohne einen sogenannten Codec MPEG-2. Windows-Nutzer müssen in aller Regel keine Schwierigkeiten erwarten, da ein entsprechender Codec bei neueren Windows-Versionen vorinstalliert ist bzw. zusätzlich zur Schnittsoftware oft installiert wird.

iMovie unterstützt kein MPEG-2

Apple-Nutzer, die Ihre Videos gerne mit dem Programm iMovie nachbearbeiten möchten, müssen hingegen einiges beachten. iMovie unterstützt keine MPEG-2 kodierten Videodateien. Stattdessen empfehlen wir die Videoformate DV (nur bei MiniDV und Digital8) und MP4 (bei VHS, VHS-C, Video8 und Hi8). DV kodierte Aufnahmen sind verhältnismäßig groß (13 Gb/Stunde), so dass diese von uns auf Festplatten oder größeren USB-Sticks ausgeliefert werden. MP4 Videos benötigen wesentlich weniger Speicher und können auf DVDs gesichert werden.

Corel VideoStudio X

Importformate

  • Videos: AVCHD, DV, HDV, AVI, MPEG-1/-2/-4, DVR-MS, DivX*, SWF*, UIS, UISX, M2T, M2TS, TOD, MOD, M4V, WebM, 3GP, WMV, unverschlüsselte DVD-Titel, MOV, MKV, XAVC, MXF (nur VideoStudio Ultimate), HEVC
  • Audio: AC3, MP3, MPA, MOV, WAV, WMA, MP4, M4A, Aiff, AU, CDA, AMR, AAC, OGG
  • Bilder: BMP, CLP, CUR, EPS, FAX, FPX, GIF87a, IFF, IMG, JP2, JPC, JPG, MAC, MPO, PCT, PIC, PNG, PSD, PXR, RAS, SCT, SHG, TGA, TIF/TIFF, UFO, UFP, WMF, PSPImage, Kamera-RAW, 001, DCS, DCX, ICO, MSP, PBM, PCX, PGM, PPM, SCI, WBM, WBMP

Exportformate

  • Videos: AVCHD, DV, HDV, AVI, MPEG-1/-2/-4, UIS, UISX, M2T, WebM, 3GP, HEVC, WMV, QuickTime*
  • Geräte: Apple iPod/iPhone/iPad/TV, Sony PSP/PS3/PS4, Nintendo Wii, Microsoft Xbox-kompatible Formate
  • Audio: AC3, M4A, OGG, WAV, WMA
  • Bilder: BMP, JPG

* MOV, DivX und SWF: QuickTime-Treiber für MOV, DivX-Codec für DivX und Flash-Player für SWF sind zur Aktivierung dieser Formate erforderlich.

MAGIX Video Deluxe 2017

Importformate

  • Videos: (DV-)AVI, MJPEG, MKV, MOV, MPEG-1/2/4, M(2)TS, MXV, VOB, WMV(HD)
  • Audio: MP3, MIDI, OGG, Surround-Sound 5.1, WAV, WMA
  • Bilder: BMP, GIF, JPG, PNG, TGA, TIF

Exportformate

  • Videos: (DV-)AVI, MJPEG, MOV, MPEG-1/2/4, MXV, WMV(HD)
  • Audio: MP3, Surround-Sound 5.1 (nur in Plus-/Premium-Version), WAV
  • Bilder: BMP, JPG

CyberLink PowerDirector 15

Importformate

  • Videos: H.265/HEVC, MOD, MVC (MTS), MOV (H.264), Side-by-Side Video, MPEG-1, Top-under Video, MPEG-2, Dual-Stream AVI, MPEG-4 AVC (H.264), FLV (H.264), MP4 (XAVC S), MKV (multiple audio streams), TOD, 3GPP2, VOB, AVCHD (M2T, MTS), VRO, AVI, WMV, DAT, WMV-HD, DivX ( DiVX Codec benötigt, nur für 32-Bit), WTV in H.264/MPEG2 (mehrere Video- und Audiospuren), DV-AVI, DVR-MS
  • Audio: AAC, FLAC, ALAC, WMA, WAV, M4A, MP3, OGG
  • Bilder: MPO, JPS, RAW, GIF, BMP, JPG, TIF, PNG, animiertes GIF, Vollsphärisches Format JPG/TIF im 2:1-Seitenverhältnis.

Exportformate

  • Videos: 3GPP2, AVI, MPEG-2, H.264 AVC, Windows Media Video (WMV), MPEG-4, Matroska (MKV), XAVC-S(MP4), H.265/HEVC (MP4/MKV/M2TS)

Weitere Informationen


Kommentare